Dr. phil. Wolf – D. Stelzner

Wirtschaftswissenschaftler  /  Diplom- Psychologe 

Jahrgang:  1956                     Coach:    seit 1992

 

Geschäftsführender Gesellschafter :
WDS - Institut für Analysen in Kulturen mbH.
Gesellschaft für Wirtschaftsanalysen, Unternehmensentwicklung, Coaching und Mediation mbH.
phone: 0049 - (0)221 - 43 82 67
mobil: 0049 - 0172 - 65 27 039
fax: 0049 - (0)221 - 46 66 77

WDS - Adresse: 50 935 Köln * Kaisersescherstraße 14
e-mail: wdstelzner@gmx.net
Internet: http: // www.wds-institut.de * www. coaching- center-cologne.de
 

Zur Person

Nach mehrjähriger Angestelltentätigkeit (Schwerpunkte wie  Personalwirtschaft / Unternehmenskulturentwicklung / Personalbemessung) in namhafter dt. Unternehmensberatung in den 80er Jahren Aufnahme der Selbständigkeit.

Gründungsgesellschafter der BPS- System Report Unternehmensberatungsgruppe mbH in Köln , 1991.
Zeitgleich Gründung  einer psychologischen Beratungspraxis (Coaching  / Organisationsentwicklung, Therapie) mit psychoanalytischem / tiefenpsychologischem Schwerpunkt. (Approbation Arztregistereintrag)

Praxis-Arbeitsschwerpunkte:  Unternehmenskultur / Dilemmata der Führung,  Mobbying. Gruppendynamiken, Psychosomatiken (Burn-Out / Depressionen / Angstentwicklungen / etc.).

Ausgewählte Stationen der Neunziger Jahre:

Vizepräsident der dt. Gesellschaft für sozialanalytische Forschung e.V . (Gruppe um Prof. Meistermann, Prof. Meissner, Prof. Mackscheidt, et. alt. - hier zahlreiche Vorträge und Publikationen: u.a. : ’gute Arbeit – schlechte Arbeit’). Vorstandvorsitzender im Berufsverband dt. Psychologen in Nordrhein-Westfalen. Hierdurch.: Mitgestalter am Arbeitschutzrahmengesetz in NRW (Johannes Rau). Sachverständiger im Gesundheitsausschuss des dt. Bundestages in den 1994/1995er Jahren. Mitwirkung am Psychotherapeutengesetz. Initiierung, Steuerung und Durchführung strategischer Projektansätze in der Bildungslandschaft und Energiewirtschaft unter sozialanalytischen sowie volkswirtschaftlichen Gesichtspunkten: Definitionsmacht und Deutungshoheit - political advisory.

Seit Jahrtausendwende

Geschäftsleitungsmitglied der Vika - Ingenieurgruppe International , a.D. Strategische Allianz mit namhafter Rechtsanwaltskanzlei (Prozess-Analyse, Supervision und Mediation.) Geschäftsführender Gesellschafter des WDS-Institutes für Analysen in Kulturen mbH (Unternehmenskulturen und Organisationsstrukturen / Coaching / Mediation.

Ausbildung / Qualifikation

Studium der Wirtschaftswissenschaften (VWL und BWL) und Psychologie. Promotion zu interdisziplinären Fragegestellungen der Unternehmenskultur. Klinischer Psychologe, approbierter Psychotherapeut mit Arztregistereintrag (Psychoanalyse) , Supervisor , Mediator. Im Zusammenwirken mit der dt. Gesellschaft für Personalführung (DGfP Düsseldorf) Entwicklung eines methodengestützen psychologischen Coachings in 1987/88 für Unternehmen in der Bundesrepublik. (’’Coaching, ein Instrument für Führungskräfte?’’) Implementierung dieses Ansatzes bei verschiedenen Unternehmen bundesweit. (vielzählige workshop-Erfahrungen, analytische Großgruppenerfahrungen in Analogie zu Arbeitslaboratorien wie Tavistock, England.)

Thematische Spezialisierung

Sichten, Gewichten und Einordnen wirtschaftspolitischer sowie gesellschafts-politischer Entwicklungen auf Unternehmensrelevanz.

Arbeitsaufträge

Unternehmenspositionierungen, Argumententwicklungen für Strategiefindung, Kommunikation und Marketing, C-S-R-Fragestellungen, Personal- und Organisationsentwicklung.

Denkhintergrund / Ansatz

Konstruktivistisch - strukturalistische Prozessanalysen mithilfe von Arbeitsinstrumentarien aus BWL, VWL, Wirtschaftspsychologie und Psychologie.

Projekt-Kernfelder

Bildungslandschaft, Energiewirtschaft, Banken, Automotive, Medien .

Zielgruppen / Menschen in Wirtschaft:

Führungskräfte, Entscheider, Fachkräfte und Teamleiter.

Zielgruppen / Menschen im Praxis - Verbund:

Patienten / Mandanten / Klienten.

Publikationen

Fachbeiträge zu Coaching . u.a. Coaching - ein anderer Blick auf Märkte und Unternehmen. Gründungsreihe der Universität Wuppertal.

Berk / Meissner / Stelzner: Gute Arbeit – schlechte Arbeit (Peter Lang Verlag ) Vielzahl von Fachbeiträgen (Absatzwirtschaft / Handelsblatt) zu Personalentwicklung und Marktgeschehen.

Mitherausgeber psychologischer Schriften im BDP wie ’Abwehr und Kontinuität..’ Buchpublikation: Corporate - Social - Responsibility ...auf dem Weg in eine tragfähige Staats- und Wirtschaftsarchitektur.

Mackscheidt / Stelzner. Bachelor (Konrad - Adenauer-Stiftung)

Schriften zur Finanzkrise - Diskussionsbeiträge für die politische Landschaft. (u.a. ausgewählte Mitglieder des Bundestages.)